Merseburg am 21.06: Den Kurztrip wagen!

Von Halle nach Merseburg – weit ist das nicht. Am nächsten Wochenende lohnt dieser Weg aber mehr denn je.

Anlässlich des Jahrestages des Arbeiter_innenaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953 wollen wieder einmal Nazis durch Merseburg marschieren. Ihr Anliegen ist es das Andenken an dieses Ereignis in ihrem Sinne zu okkupieren und als „nationalen Befreiungskampf“ umzudeuten. Nachdem sie wiederholt versucht hatten, mit ihren Märschen in Halle Fuß zu fassen und scheiterten, verlegten sie sich nach Merseburg. Ihre Hoffnung dabei ist offensichtlich, dass die Studierenden der Uni Halle, die die Marschversuche in Halle konsequent blockiert hatten, es nicht bis nach Merseburg schaffen.

Wir sagen: Kein Meter Straße für Geschichtsrevisionismus, völkische Ideologie und Rassismus! Darum werden wir uns aktiv den Neonazis entgegen stellen und hoffen, dabei nicht allein zu sein.

Wir fordern alle Studierenden auf, sich aktiv an den Blockaden in Merseburg zu beteiligen!

Links:
merseburg-gegen-rechts.de
antifamsbg.blogsport.eu

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Maulkorb für die Methode Wagenknecht - Zurück zur Basisdemokratie

Fundstück zur 38. Kalenderwoche: Umweltzone Halle - eine von vielen Maßnahmen

Mahnmal für die gefallenen Zivilist*Innen und kurdischen Freiheitskämpfer*Innen in Rojava