Kostenlose Tests erhalten!

Ab Oktober soll es in Deutschland keine kostenlosen Tests mehr geben. Schon jetzt sind in Halle viele Teststationen abgebaut worden, weil die Kommune keine Tests mehr bestellt. Auch die MLU hat nicht vor, zum Wintersemester eigene Testkapazitäten aufzubauen. Die Idee dahinter ist, dass die öffentliche Hand nicht mehr für diejenigen Tests finanzieren soll, die ungeimpft sind und sich im Sinne der 3-G-Regel testen lassen müssten.
 
Während wir es für richtig halten, (fast) alles für eine höhere Impfquote zu tun, so lehnen wir dieses Vorhaben doch strikt ab. Es wäre ehrlicher über eine Impflicht zu diskutieren, anstatt auf finanzielle Schlechterstellung und die schlechte Erreichbarkeit von Tests zu setzen. Denn das hat auch einen weitere Nachteil: Es kann im Zuge der “Vierten Welle” auch sinnvoll sein, Geimpfte zu testen - nur wird es dann keine Teststationen mehr geben, da sie sich nicht rentieren. Und wer hat schon Lust erst einmal einen Arzttermin zu machen, um eine hypothetische Corona-Infektion festzustellen?
 
Vor ein paar Monaten hieß es, Impfen und Testen sei die Lösung. Das Testen möchte man jetzt lieber wegkürzen. Wenn die Delta-Variante eskaliert, wird es also keine Möglichkeit mehr geben sich an jeder Straßenecke testen zu lassen. Das erscheint uns völlig unsinnig. Corona-Tests gehören in diesem Stadium der Pandemie zur öffentlichen Daseinsvorsorge - die Entscheidung muss also sowohl lokal als auch national sofort korrigiert werden!

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kipping: Grundeinkommen schafft keine "Insel der Glückseligen"

Das Gericht will nichts von dir

Für Kritik an Hans-Joachim Maaz – gegen seinen Auftritt in der Leopoldina!